German Book

    Aktualisierte Leserstimmen, Diskussionen, Texte und

    Veranstaltungseinladungen auch auf der Facebook-Seite

    www.facebook.com/nationenseele

    Ausserdem erscheinen dort im Buch unveröffentlichte Teile des

    Originalmanuskriptes in unregelmässiger Folge.

     

     


    Die Seele der Nationen

     

     

    Wolfgang Aurose erhielt für sein Buch

     

    Die Seele der Nationen“ im Februar 2015 den

     

    "Förderpreis 2014" der Deutschen Transpersonalen

     

    Gesellschaft e.V.

      

     http://www.transpersonal.de/media/downloads/DTG-Foerderpreis.pdf

     

     

    Kernthesen des Buches, Inhalte der erweiterten

     

    englischen Fassung, Spendenaufruf    hier

     

     

    Core theses of the German book edition, content of

     

    the expanded English version, fundraising appeal

     

    here

     

     

     

    Leserstimmen und Medien

      

    "Wolfgang Aurose zeigt auf, das `Seelen-Arbeit` nicht nur auf der Ebene des einzelnen Individuums notwendig ist, sondern unbedingt auch auf der kollektiven Ebene, deren evolutionär am weitesten entwickelte, individualisierte Gemeinschaftsform derzeit die Nation darstellt. Durch Differenzierung des Begriffs Nation und deren Erläuterung anhand unterschiedlicher Beispiele (Deutschland, USA, etc.) macht er deutlich, dass letztendlich nur diese `Seelen-Arbeit` die einzigartigen Potenziale der jeweiligen Nation für eine sich evolutionär entwickelnde, multinationale Weltgemeinschaft - als deren Vorstufe die Potenziale der Europäischen Union im Buch separat beschrieben werden - zum Wohl aller nutzbar machen kann. Außerdem beleuchtet er, wo die Gefahren lauern und Schatten entstehen, wo falscher Nationalstolz oder Totalabsturz drohen - wie im Fall Nazi-Deutschlands - oder wo generationenlang eine für die gesamte Welt bedeutsame Weiterentwicklung gehemmt bleibt, da Schatten nicht erlöst und integriert werden, was am Fall der USA veranschaulicht wird ( u.a. Würdigung der indigenen Vorfahren).

    Die Gliederung, die historischen Daten und Kontexte, die für das Buch ausgewählt wurden, die feinsinnigen Formulierungen, die es von `A bis Z` durchziehen, die subtilen, kreativen Anregungen, die es dem Leser gibt - z.B. die gezielte Nutzung von Symbolen (Flaggen, Straßennamen) und Kunstwerken, um die Aufmerksamkeit für und die Erinnerung an die Positiv-Negativ-Potenziale einzelner Nationen signifikant zu erhöhen - und die Eröffnung der vielen interessanten Perspektiven im Blick auf die diversen feinen Eigenarten des Prozesses der Nationenbildung, verdienen besondere Erwähnung und Aufmerksamkeit und zeigen die jahrzehntelange Auseinandersetzung des Autors mit dem Thema `Seele der Nationen`.

    Es ist aber die derzeitige, globale politische Lage mit ihren immensen Spannungsfeldern - von der Flüchtlingskrise bis zum bedrohten Zusammenhalt der Europäischen Union, von der schwindenden Weltherrschaft der USA und westlicher Allianzen bis zum Aufkommen neuer Supermächte (China, Indien, etc.) und neuen Allianzen (z.B. Mercosur), von den Auswirkungen des globalen Kapitalismus bis zur Zerstörung der letzten unberührten Natur in indigenen Kulturen, u.v.m. - die die manchem vielleicht abgehoben klingende, oder gar weltfremd bzw. unmöglich erscheinende Aufforderung zur Seelenarbeit auf der Nationenebene, für mich so zwingend notwendig und das Buch so hochaktuell macht.
    'Seele der Nationen. Evolution und Heilung' eröffnet viele neue Perspektiven, ist essentiell, hochaktuell, inspirierend und feinsinnig und daher eine äußerst empfehlenswerte Lektüre."

    Jochen Becker, Auszug aus einer Review auf der Amazon-Seite des Buches

     

     

    „Ich bin wirklich begeistert über diese integrale Beleuchtung der Seele der Nationen. Für  mich ist das noch mal Augen öffnend in Bezug auf die ... dunklen Verzerrungen der nationalen Strömung. So habe ich es vorher noch nie gehört. Vieles, was ich als Ahnung gespürt und innerlich - glaube ich sagen zu dürfen - auch weitestgehend "durchfühlt" habe, zum Beispiel durch die die Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit über die Faktenkonfrontation in den Medien, Berichten von Zeitzeugen usw....  , wird jetzt auch auf einer begrifflichen Ebene viel besser nachvollziehbar. Und gerade die Wertschätzung für die nationalen positiven Wesenszüge tut unnötig gedrückten deutschen Identitätsgefühlen gut. Besonders passend finde ich dann auch, dass Du sagst, es geht nicht darum "stolz" auf eine nationale Identität zu sein, sondern eher darum die Dankbarkeit für die Einzigartigkeit der Seelenqualitäten der eigenen Nation - und der anderen - zu entdecken...

    Ich halte das Buch in Bezug auf das Themenfeld "Spiritualität/Politik" für ein Standardwerk eines integralen Verständnisses.“

    Torsten Brügge, Psychologe und Satsang-Lehrer (Auszug aus einem privaten und FB-Austausch mit dem Autor)

     

    Das Buch ist nicht nur spannend, sondern höchst hilfreich, notwendig und zudem erfreulich! Als "Aschegeborerner" im Nachkriegsdeutschland blüht es als eine starke emotionale und gedankliche Pflanze, rein und schön, im seelischen Gau der deutschen Geschichte.
    Und es will mir scheinen da wächst ein neuer Garten! Vielen Dank!

    Alfred Bast, Kuenstler

     

    Aus einem persönlichen  Schreiben  des Präsidenten des Schweizer Nationalrats, Herrn Ruedi Lustenberger, an den Autor (12.11.14):   

     Globalisierung, die Migrationsbewegungen und die zunehmende Mobilität ängstigen viele Menschen auf der ganzen Welt und sie stellen sich verständlicherweise die Frage nach ihrer Identität, der Identität ihres Landes. Diese Verunsicherung gilt es ernst zu nehmen, auch um ungesunde, natinonalistische Tendenzen zu unterbinden ....Wenn uns das gelingt, können wir in Anlehnung an ein Zitat des französischen Philosophen Claude Levi-Strauss sagen: ´Eine Nation, die weiss, woher sie kommt, weiss auch, wohin sie gehen soll.´...
    Ihr Buch enthält anregende Gedanken (zu dem Thema) und ich wünsche (ihm) alles Gute und viel Erfolg.

     

     

    Wolfgang Auroses Buch "Die Seele der Nationen" lenkt unseren Blick darauf, dass wir nicht nur als vereinzelte Individuen auf diesem Planeten wandeln. Auch unsere Regionen, unsere Kulturen und unsere Nationen sind lebendige, organische Wirklichkeiten mit ihrem eigenen Innenleben, ihrer eigenen Seele. Auroses Verdienst ist es diese Dimension anzusprechen ohne in ein vormodernes, mythisches Denken zu zurückzufallen. Gerade für einen deutschen Autor ist das ein riskantes Unterfangen. Denn national-mythisches Denken hat hier schreckliches Leid verursacht. Wolfgang Aurose gelingt mit seinem Buch eine neue, eine integrale Sicht auf Kulturen der Welt. Damit schafft er auch wichtige Voraussetzungen für einen globalen Dialog, der die Tiefendimensionen unserer Kulturen nicht vermeidet.   
    Dr. Tom Steininger, Herausgeber "Evolve - Magazin für Bewusstsein und Kultur"

     

    Es gelingt Wolfgang Aurose auf prägnante und schlüssige Weise, Genesis, Entwicklung und Problematik der sog. Nationen aus der integralen Theorie der Bewusstseinsevolution abzuleiten, wie sie der US-Philosoph Ken Wilber führend und maßgebend geprägt hat. Zwei weitere impulsgebende Quellen sind die spirituell-integralen Schriften Aurobindos und das deutsche idealistische und frühromantische Denken. ...
    Aurose schreibt ..in einer für das ganze Buch gleichsam konstitutiven Stelle: Ein noch ausstehender Schritt liegt für Deutschland in der Wiederaneignung seiner spezifischen Innerlichkeit und Seelenbezogenheit als Teil seiner Identität und Geschichte.“ Das Land habe „den vergangenen Missbrauch dieser Subjektivität verarbeitet und einen beachtenswerten Läuterungsprozess“ durchlaufen. „Deutschland könnte sich in nicht so ferner Zukunft erneut vor eine große, vielleicht seine historisch wichtigste Aufgabe gestellt sehen. Es läge darin, seinen Beitrag zur Transformation in ein evolutionär neues und integrales Meme und Bewusstsein zu leisten und damit sein eigenes, durch spezifische Qualitäten vorgezeichnetes und durch seine Geschichte herausgefordertes Schicksal zu erfüllen und zu verwirklichen.“ (S.98) ....
    Aurose meint mit Recht, dass nicht nur für das Individuum, sondern auch für die es tragenden und prägenden Nationen die Arbeit an den Schattenaspekten der eigenen Identität und Geschichte unabdingbar sei. Natürlich weiß er, dass gerade dies schwer ist und von den meisten nicht geleistet wird, wofür es vielfältige Gründe gibt. Aber ohne die „Erlösung des eigenen Schattens“ kommen wir nicht weiter. Und ohne seelisch-geistige Weiterentwicklung unzähliger Einzelner und auch der Nationen wird es langfristig nicht möglich sein, zu einer integralen, den Planeten bewahrenden und schöpferisch zum Universum geöffneten globalen Kultur zu gelangen.
    Ich wünsche dem Buch von Aurose viele mitdenkende und weiterdenkende Leser, denen es möglich ist, die für uns alle in nationaler und globaler Hinsicht wichtigen Impulse des Werkes aufzunehmen und weiterzutragen und das jeweils Eigene und Individuelle damit auf fruchtbare und der Bewusstseinsevolution dienende Weise zu verbinden.

    Jochen Kirchhoff, Philosoph und Autor, u.a. “Nietzsche, Hitler und die Deutschen. Vom unerlösten Schatten des Dritten Reiches”

     

     

    Es handelt sich bei diesem Werk um ein ganz notwendiges Buch: Gegen die nivellierende Tendenz der Globalisierung und eines Europa ohne Nationen ( "Mehr Europa!") wird die bleibende Bedeutung der Nationen herausgestellt und nach ihrer "Seele" gefragt. In diesem Sinne ist es unbedingt lesenswert für alle, die nach dem geheimnisvollen, die Wechselfälle des Schicksals überdauernden Wesen der Nationen fragen.

    Prof. Dr. Johannes Heinrichs, Autor „Gastfreundschaft der Kulturen. Multikulturelle Gesellschaft in Europa und deutsche Identität“, Duisburg



    Das Buch hat mir sehr viel aufgezeigt und Impulse gegeben, mit meinem queren Gefühl des Deutschseins besser umzugehen.

     Angela Kuepper, Lektorin, München


     

    Die Seele der Nationen“ ist ein mutiges Buch. Es begibt sich in ein Minenfeld, um Erkenntnis zu finden. Es fragt: Was ist die Seele einer Nation - und insbesondere unserer deutschen Nation? Können, dürfen wir das überhaupt noch fragen, nach dem Schrecken, der von Deutschland ausging? Wolfgang Aurose zeigt in seinem Buch behutsam, warum es so wichtig ist, diese Seelendimension des Nationalen samt ihrer Schatten zu beleuchten.

     

    Evolve Magazin, 1/2014

     


    Auszug aus einem Schreiben von Dr. Ingo Benjamin Jahrsetz, u.a. Initiator und Ehrenvorsitzender des Spiritual Emergence Network e.V. (SEN) sowie Gründer und Leiter des Internationalen Instituts für Bewusstseinserforschung und Psychotherapie, an den Autor (22.12.2014)
    Es ist ein wunderbares Buch, aus dem eine tiefe Sensibilität für das "deutsche Dilemma" spricht, das sich immer wieder zwischen seelischer und spiritueller Reifung und deren Realisierung im Materiellen bewegt. Aus diesem Buch spricht eine umfassende Literaturkenntnis und sehr viel Mut, sich nämlich für die "Seele" einzusetzen. Das hat mir besonders gefallen, wenn Sie beschreiben, dass der europäischen Vereinigung eben genau das fehlt.
    Es braucht auch viel Mut, sich heute mit der deutschen Geschichte zu beschäftigen. Ich stimme mit Ihnen überein, dass die Aufbruchsstimmung der 1920er Jahre in der deutschen Diskussion heute meistens unterbewertet wird. Hier zeigte sich das ganze Potential der Deutschen, das wir auch in seinen großen Philosophen, der Kunst sehen können, wie Sie es ja auch beschreiben.
    Ganz herzlichen Dank für dieses wissenschaftliche profunde und tiefsinnige Buch, haben Sie nochmals herzlichen Dank, dass es mich neu zum Denken angeregt hat!

     

    Der Grundgedanke der auch seelisch verstandenen Evolution, bezugnehmend auf Hegel, Sri Aurobindo und Ken Wilber, durchzieht dieses philosophische Buch, das mit klugen geschichtlichen Analysen und einigen mutigen Anregungen, positive Zeichen zu setzen, zu einem gemeinsamen Miteinander, einem „integralen Bewusstsein“, ermutigt.

     

    Thomas Schmelzer, „Mystica TV“, München 

     
    Das Buch habe ich mit Begeisterung gelesen. Es hat mich sehr berührt und ich habe es schon einigen Bekannten geschenkt. Danke für die unbeschreibliche Arbeit, die in diesem Buch zum Ausdruck kommt.

     

    Christa Reimann, Therapeutin, Königswinter

      

    Wer dieses Buch meiner Meinung nach unbedingt lesen sollte, ist Bundespräsident Joachim Gauck!

     Susanne Rauhaus, Filmproduzentin, Berlin

     
     

    Ich habe das Buch gelesen, das ist schon ziemlich genial und berührt sich an einigen Punkten mit meinem Buch.

     

    Prof. Dr. Wolfgang-Andreas Schultz, Autor „Avantgarde, Trauma, Spiritualität - Vorstudien zu einer neuen Musikästhetik”, Hamburg

     
     

    Wahrscheinlich ist das Werk das erste, das dieses Thema mit dem zentralen Fokus auf den integralen Entwicklungsmöglichkeiten von Nationen untersucht. Ich habe viel Neues erfahren und denke, dass es auch Lesern, die im integralen Spektrum bewandert sind, so gehen wird. Für alle anderen ist es eh ein Eye-Opener. So ist es sicher nur eine Frage der Zeit, dass das Buch die gebührende Aufmerksamkeit erfährt.

     

    Thomas Klein, Journalist, Berlin

     

     


     

     

    Die Seele der Nationen 

    Evolution und Heilung

     sunwolfcreations.com/content/data/File/Europa_Folder_Vorschau_F14_AUROSE.pdf

    Einleitung


    English Version> The Spiritual Essence of Nations. An Integral Evolution

     
    German edition, Europa Verlag, Berlin, 200 pages, Euro 18,99 
    English translation envisioned for 2017


      www.europa-verlag.com/Buecher/18/Die-Seele-der-Nationen.html

     

     

     

     

     

     

     

    update on Jan 10, 2016

    powered by phpComasy
    powered by phpComasy